Drucken

Studie zu Covid-19 und PCD

Ein Team der Universität Bern hat eine Studie lanciert, welche die Fragen rund um Covid-19 und PCD klären will. Der Anstoss zur Studie kommt aus Kreisen der Selbsthilfegruppen aus Deutschland, der Schweiz, Grossbritannien, den USA und Australien. Die Studie befragt regelmässig Betroffene von PCD und Kartagener Syndrom nach ihrem Gesundheitszustand, ihrem Verhalten, ihrem Wohlbefinden und natürlich auch nach einer allfälligen Infektion. Die Informationen werden nach streng anonymen Datenschutzkriterien ausgewertet, so dass die Privatsphäre der Teilnehmenden jederzeit geschützt bleibt.

Der Vorstand des Vereins Kartagener Syndrom und Primäre Ciliäre Dyskinesie e. V. begrüsst diese Studie sehr und empfiehlt allen Betroffenen, sich daran zu beteiligen. Die Studie wird nur Erfolg haben, wenn möglichst viele Personen teilnehmen. Deshalb unser Aufruf:

Nehmt an dieser Studie teil und helft mit, dass wir bald mehr darüber wissen, was dieses Virus Covid-19 für uns Betroffene bedeutet und wie gross die Gefährdung ist!

Der Link zur Studie, den wichtigen Informationen und zur Anmeldung lautet:

https://covid19pcd.ispm.ch/de

Link zu den vorläufigen Resultaten der Studie:

https://covid19pcd.ispm.ch/de/resultate

 

Hansruedi Silberschmidt

Schriftführer / Kontaktperson zur Covid-19 Studie

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!